Münsterlandmeisterschaft 2019

Am Samstag den 23.02 fand in Heiden erneut die Schulschachmeisterschaft im Verband Münsterland statt. Insgesamt spielten in allen Altersklassen knapp 50 Mannschaften mit, womit die Organisatoren sehr zufrieden waren.

In der WK IV spielten insgesamt 8 Mannschaften mit und nach 7 Runden stand die Kardinal-von-Galen Schule aus Münster mit starken 13 zu 1 Mannschaftspunkten auf Platz 1. Zweiter wurde das Gymnasium Remigianum aus Borken und auf dem dritten Platz landete das Gymnasium Arnoldium Lernzentrum Horstmar.

Die Wettkampfklassen WK II und WK III spielten zusammen in einer Gruppe, da es sonst zu wenige Mannschaften wären. In der WK III spielten 4 Mannschaften mit und am Ende des Turniers setzte sich die Nelson Mandela Gesamtschule aus Greven souverän durch. Das Gymnasium Augustianum aus Greven gewann mit 13 zu 1 Punkten nicht nur die Altersklasse WK II, sondern auch das zusammengelegte Turnier.

Bei den Grundschulen spielten insgesamt 25 Mannschaften. Von denen spielten 14 in der WK GS II und 11 in der WK GS I. Die WK GS II spielt ohne Uhr und somit können diese Mannschaften sich nicht für die NRW-Ebene qualifizieren. Trotzdem eignet sich das Turnier gut, um Erfahrungen zu sammeln. Dies konnte am Ende die Aegidi-Ludgeri Grundschule aus Münster souverän mit 7 Siegen aus 7 Spielen gewinnen.

Die WK GS I gewann die erste Mannschaft der St.-Sebastian-Schule Raesfeld mit unglaublichen 28 zu 0 Brettpunkten. Da viele Mannschaften in dieser WK sich schon bei anderen Turnieren für die NRW-Ebene qualifiziert hatten, qualifizierten sich letztendlich die Matthias-Claudius-Schule aus Münster, die Pankratiusschule aus Gescher und die Ludgerusschule Münster-Hiltrup für die NRW-Ebene.

Nochmals einen großen Dank an den Heidener Schachclub, an die ganzen freiwilligen Helfer und an Schach Niggemann für die Materialien! Hoffentlich war es für alle ein schönes Erlebnis und bis zum nächsten Jahr.

Tabellen


Impressum - Datenschutzerklärung