Präsidumssitzung NRW

Hallo zusammen,

hier ein kurzer Bericht - eigentlich meine persönlichen Notizen - zur gestrigen Präsidiumssitzung NRW in Duisburg:

Bericht und Diskussion zum außerordentlichen DSB-Kongress Ulm
  • Antrag auf neue Satzung wurde zurückgezogen, nachdem der Schachbund Württemberg etwa 30 Änderungsanträge gestellt hat. Es wird nun ein neuer Arbeitskreis gegründet. Ich habe mal nachgefragt, ob irgendjemand im DSB Lehren aus dieser gigantischen Verschwendung von Ressourcen gezogen hat - schließlich war der Kongress hauptsächlich wegen einer neuen Satzung einberufen worden - wir sind da alle sehr skeptisch.
  • Die Reform 2. Liga wurde verabschiedet, es wird ab 2024 eine zweigleisige 2. Liga (je 12 Mannschaften) geben. Die Oberligen bleiben bzw. werden noch neu strukturiert, eine 3. Liga wird nicht eingeführt.
  • Der AKLV (Arbeitskreis Landesverbände) wird abgeschafft
  • DWZ bleibt, im Bereich Elo-Auswertung sind wohl seitens der FIDE Reformen angedacht, die auch für uns weitreichende Änderungen beinhalten könnten. Insbesondere bei der Cheating-Prävention soll es wohl neue Anforderungen geben.
  • Das Konstrukt Deutsche Meisterschaft/Meisterschaftsgipfel/Masters bleibt in seinen jetzigen Strukturen bestehen, Konsequenz: die DM bleibt ein eher unterklassiges Turnier.
Mitgliederentwicklung NRW
  • Mitgliederzahl steigen
  • Miviseinnahmen steigen auch
  • Trotzdem wurden 10 Mannschaften in den letzten Monaten in NRW abgemeldet
  • Genaue Werte wird es nach dem 1.1.23 geben
NU (Mitgliederverwaltung)
  • zur Saison 23/24 soll die Software fertiggestellt sein (ohne Gewähr)
  • Ergebnisdienst - DSB hat das nicht beauftragt, Initiative einiger Bundesländer
  • ca € 8.000,- - 10.000,- Kosten/Jahr für NRW
  • Schnittstelle zu Vereinsverwaltung (Partnerfirma von NU) ist geplant und sinnvoll (Datenschutz, Sicherheitsstandards)
  • DWZ-Auswertung soll mit rein
  • Im Etatplan ist das die Nummer 54001
  • chess-results als Alternative, wenn NU im Sommer nicht fertig wird? Zur Zeit macht jeder Verband sein eigenes Ding.
Etatplan
  • (Zahlen falsch! 21=22, 22=23)
  • Normenturnier geplant (Zuschuss vom DSB)
  • unter repräsentative Veranstaltungen im Etatplan
  • Pan selbst Ist im Anhang
Arbeitstagung NRW
  • 18.3.23 in Billerbeck
  • Krause kommt
  • 3 Arbeitsgruppen (DSB, Strukturreform, Verein)
Bundeskongress NRW
  • 19.3.23 in Billerbeck
  • Wahlen (es wird auf eine Wiederwahl aller hinauslaufen)
  • Anträge (Satzung Rechtschreibfehler, Finanzordnung, BSA folgt noch)
  • Einladung folgt Anfang 2023
  • Ausrichter Tageskongress 23./24.3.24 wird gesucht (ca 50 TL)
Vereine(!)
  • Satzungsergänzung (Prävention sexuelle Gewalt, Inklusion, Frauen) <— LSB prüft noch, Empfehlung, Formulierung aus der Satzung des Schachbund NRW in Verbands-, Bezirks-, Vereinssatzung zu packen!

 


Impressum - Datenschutzerklärung