Zentrale Endrunde U20

Am Sonntag findet in Steinfurt die zentrale Endrunde der U20 Verbandsjugendliga und in den Verbandsjugendklassen U20 statt. Gespielt wird im Steinfurter Rathaus (Emsdettener Straße 40, 48565 Steinfurt) dank freundlicher Ausrichtung des SC Steinfurts.

In der U20 VJL ist die SG Ahaus/Wessum mit 18 MP schon vorzeitig Meister geworden und darf sich über den Aufstieg in die NRW-Klassen freuen. Zweiter ist vor der letzten Runde die SG Turm Raesfeld/Erle (14 MP) vor dem Ausrichter selbst mit 13 MP. Spannend wird es auch im Abstiegskampf, da hier die genaue Anzahl der Absteiger wegen der noch laufenden NRW-Jugendklasse noch nicht feststeht. Mit 10 MP sind im Moment der SF Greven, SC Sendenhorst und SK Münster 3 III auf den Platzen 5-7, während der SV Heiden mit einem Mannschaftspunkt weniger den 8. Platz belegt.

Nicht weniger spannend wird es in den Verbandsjugendklassen. In Gruppe A liegen jeweils der TV Borken und der SV Türme Billerbeck mit 14 MP vorne, wobei Borken mehr Brettpunke hat. Dicht dahinter und auch noch mit Chancen zum Aufstieg hat der SC Heek I mit 13 MP.

In der Gruppe B liegt mit voller Mannschaftspunktanzahl die Spielgemeinschaft Nordkirchen/Olfen vorne, die allerdings nicht aufsteigen darf. Spannend wird deshalb, welche Mannschaft den zweiten Platz belegt. Hier ist im Moment SK Münster V mit 15 MP vor SC Sendenhorst II (14 MP) und SC Rochade Emsdetten II (13 MP). In der letzten Runde muss Münster gegen den Tabellenersten spielen, während Sendenhorst und Emsdetten in der direkten Begegnung um Mannschaftspunkte spielen.

Im Anschluss findet der Silberne Lorbeer statt, in der hoffentlich viele Mannschaften teilnehmen werden.

Gäste sind herzlich willkommen. Für all diejenigen, die es am Sonntag nicht nach Steinfurt schaffen, wird versucht, die Ergebnisse Live einzutragen. Dafür kann unter dem Menüpunkt "Mannschaft" bei der jeweiligen Spielgruppe bei "Runde 7" der aktuelle Spielstand der Begegnung angesehen werden.

Abschlussbericht NRWJEM 2017

Letzten Samstag sind die NRW-Jugendeinzelmeisterschaften in Kranenburg zuende gegangen. Vom Münsterland waren wir wieder zahlreich vertreten - 20 Münsterländer Teilnehmer traten in den Altersklassen U10 bis U18 an. Simon Hiller, Philipp Schulze Schwering und Jasper Holtel waren als Trainer vor Ort und kümmerten sich um die Vorbereitung und Analyse der Partien. Trotz der Aufstockung des Trainerstabs von zwei auf drei Trainer lief es leider dieses Jahr nicht so gut wie in den vergangenen Jahren, sodass sich kein Jugendlicher für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften qualfizieren konnte. Denkbar knapp wurde es hierbei für Franziska Bone, Adrian Deleré (U12w, U14, beide 4. Platz bei 3 Qualifikationsplätzen sowie bei David Toval (U12, 5. Platz bei 4 Qualifikationsplätzen). Da jedoch viele Spieler nächstes Jahr in der gleichen Altersklasse spielen können, sind wir zuversichtlich und hoffen, dass es nächstes Jahr erfolgreicher wird und es zu dem ein oder anderen Qualifikationsplatz zur DEM reichen wird.

Die Münserländer Einzelergebnisse im Überblick:
U10, 26 Teilnehmer, 9 Runden:
Felix Wittek 4 Punkte, 15. Platz.
Sven Manthey 3,5 Punkte, 20. Platz.
Henning Nordhaus 3,5 Punkte 22. Platz

U10w, 17 Teilnehmerinnen, 9 Runden:
Mathilde Altgelt 4,5 Punkte, 9. Platz
Annalena Bone 4 Punkte, 12. Platz
Annika Clauß 4 Punkte, 13. Platz

U12, 28 Teilnehmer, 7 Runden:
David Toval 5 Punkte, 5. Platz
Vincent Klugstedt 4 Punkte, 8. Platz
Nikita Wilhelm 2 Punkte, 26. Platz
Mika Greve 0,5 Punkte, 28. Platz

U12w, 16 Teilnehmerinnen, 7 Runden:
Franziska Bone 4 Punkte, 4. Platz

U14, 18 Teilnehmer, 7 Runden:
Adrian Deleré 4,5 Punkte, 4. Platz
Adrian Kamp 4 Punkte, 6. Platz

U14w, 16 Teilnehmerinnen, 7 Runden:
Enna Fölting 0,5 Punkte, 16. Platz

U16, 18 Teilnehmer, 7 Runden:
Maximilian Wensing 3,5 Punkte, 10. Platz
Leonhard Ortmeier 3 Punkte, 11. Platz

U16w, 14 Teilnehmerinnen, 7 Runden:
Nikola Zalomska 1,5 Punkte, 13. Platz

U18, 18 Teilnehmer, 7 Runden:
Daniel Moor 3 Punkte, 15. Platz
Nico Hoppe 0 Punkte, 18. Platz

U18w, 14 Teilnehmerinnen, 7 Runden:
Helene Altgelt 2 Punkte, 13. Platz

Fotos, Tabellen und die täglichen Patzblätter der Meisterschaft sind auf www.sjnrw.de zu finden.

Letzte Doppelrunde U16 VJL

Am nächsten Sonntag findet die letzte Runde der U16 VJL statt, die vom SF Greven ausgerichtet wird. Kurz vor Ligaende wird es nochmal spannend, da sowohl der SK Münster 32 und der SC Rochade Emsdetten Mannschaftspunktgleich und nur einem Brettpunkt unterschied vorne liegen. Es bleibt deshalb bis zum Ende spannend, da beide Topmannschaften erst in der letzten Runde gegeneinander spielen werden. Chancen für einen NRW-Platz hat auch die SG Ahaus/Wessum, die im Moment mit 10 Mannschaftspunkten auf den dritten Platz sind. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr am Spiellokal AWO-Treff Kardinal-von-Galen Str. 8 48268 Greven. Gäste sind herzlich willkommen!

Schulschachmeisterschaften wieder ein voller Erfolg!

Zum nunmehr fünften Mal fanden in der Westmünsterlandhalle Heiden am 18. Februar die Münsterlandmeisterschaften im Schulschach statt. Im Vergleich zu den vorherigen Jahren gab es jedoch einige Änderungen: So wurden dieses Jahr zum ersten Mal auch die Münsterlandmeister in den Wettkampfklassen 2 und 3 ausgespielt. Sie spielten mit den Schulen der Wettkampfklasse 4 ein gemeinsames Turnier mit insgesamt 18 Mannschaften und wurden hinterher einzeln gewertet. In der WK 2 gewann die Canisiusschule Ahaus. Bestes WK 3 Team wurde die Mannschaft des Gymnasium Maria Veen (5. Platz im Gesamtfeld) und in der WK 4 konnte sich das Remigianum Borken (2. Platz im Gesamtfeld) durchsetzen.
Das Turnier der Wettkampfklasse der Grundschulen wurde dieses Jahr zum ersten Mal in zwei Turniere aufgeteilt. Während in dem einen Turnier (WK Grundschule 1) wie in den Jahren zuvor mit Uhr gespielt wurde und auch eine Qualifikation zur Landesmeisterschaft möglich war, war das andere Turnier (WK Grundschule 2) eher für Schüler, die noch vor nicht allzu langer Zeit mit dem Schach angefangen haben. Hier wurde ohne Uhr gespielt und die Partien im Zweifel abgeschätzt. In der WK Grundschule 1 nahmen 28 Mannschaften teil, Sieger wurde die Erich-Kästner-Schule Reckenfeld vor der ersten und der zweiten Mannschaft der St. Sebastian Schule aus Raesfeld. Die WK Grundschule 2 hatte 14 teilnehmende Mannschaften, dort gewann die Martin-Luther-Schule Greven vor der siebten und sechsten Mannschaft der St. Sebastian Schule aus Raesfeld.
Besonders hervorheben möchten wir die Gertrudenschule aus Rheine, die zum ersten Mal bei dem Turnier teilnahm und sofort die meisten Mannschaften (sieben) stellte.
Bedanken möchten wir uns wieder beim Schachversand NIggemann für die Bereitstellung des Spielmaterials und beim Schachverein Heiden, der uns v.a. beim Auf- und Abbauen und beim Catering viel Arbeit abnahm.

Sommerfahrt zur Offenen Niederländischen JEM (ONJK)

Auch in diesem Sommer bieten wir eine Sommerfahrt an. Wie im letzten Jahr geht es auch dieses Jahr wieder zur nach Holland zur Offenen Niederländischen Jugendeinzelmeisterschaft (ONJK). Die Ausschreibung findet ihr in unserer Cloud. Aus organisatorischen Gründen, können wir leider nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen anbieten. In diesem Jahr haben wir Platz für 15 Teilnehmer. 

Impressum - Datenschutzerklärung