VJL und VJK U20 sowie Silo zu Ende

Am Sonntag ist die Verbandjugendliga sowie die Verbandsjugendklassen zu Ende gegangen. Ahaus-Wessum konnte mit einem souveränen 17-7 Sieg gegen SC Steinfurt den ersten Platz sichern und steigt somit in die NRW-Jugendklasse auf. Auf den zweiten Platz landete die zweite Mannschaft vom SK Münster, die in der letzten Runde gegen Greven gewann und Raesfeld/Erle auf den dritten Platz verwies. Sicher abgestiegen sind die SF Greven und der SC Sendenhorst.

In der VJK Gruppe A konnte der SV Türme Billerbeck durch den kampflosen Sieg gegen Stadtlohn die Klasse gewinnen, während der TV Borken nicht mehr als ein 8-8 gegen den SC Heek erreichte. Durch die Punkteteilung erreichte Borken noch den zweiten Platz und verwies Heek auf Rang 3.

In Gruppe B dominierte die Spielgemeinschaft Olfen/Nordkirchen, die alle 7 Mannschaftskämpfe gewinnen konnte. Den zweiten Platz erreichte danke besserer Brettwertung die Zweitmannschaft des SC Sendenhorst vor der 5. Mannschaft des SK Münster.

Im Anschluss fand das Mannschaftsblitzturnier Silo statt. Waren in den letzten Jahren die Teilnehmerzahlen eher mau, konnten dieses Jahr 12 Mannschaften gezählt werden. Besonders erfreulich ist auch, dass Mannschaften aus den Verbandsjugendklassen teilgenommen hat. In einem spannenden Kopf-an-Kopf Rennen hatte der SC Rochade Emsdetten knapp die Nase vorne und verwies den SK Münster 1 auf den zweiten Platz. Dabei hatten beide Mannschaften jeweils 21 Mannschaftspunkte, wobei Emsdetten 2 Brettpunke Vorsprung hatte. Dritter wurde mit 18 Mannschaftspunkten die zweite Mannschaft aus Emsdetten, der TV Borken wurde Vierter.